Warenkorb

Black Weekend Mega Deals: Bis zu 20% Rabatt! Versandkostenfrei ab 35 €

Mein Hund riecht nach Urin: Ursache, Behandlung & Tipps

Hund reicht nach Urin - Was kann ich tun?
Beitrag teilen

Der Hund riecht nach Urin. Der unangenehme Geruch fällt jedem Hundebesitzer sofort auf. Schnell wird die Frage gestellt: Ist der Hund schmutzig, oder steckt eine Krankheit hinter dem Geruch nach Ammoniak.

Mein Hund riecht nach Urin: was sind die Ursachen?

Der unangenehme Geruch nach Ammoniak kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Die Beziehung zu dem Hundehalter kann durch den Gestank stark belastet werden. Umso wichtiger ist es, die Ursachen herauszufinden und den Geruch zu beseitigen. Nachfolgend stellen wir die sechs häufigsten Ursachen vor, warum Dein Hund nach Urin riechen könnte.

1. Dein Hund lebt mit einer Katze im Haushalt

Die Katze markiert ihr Revier nicht nur mit den Kinndrüsen, sondern auch mit Harn. Sie betrachtet den Hund als Teil des Reviers und spritzt Harn auf sein Fell. Dein Hund riecht möglicherweise nach Katzenurin.

2. Dein Hund lebt mit einer Katze im Haushalt

Es kann auch durchaus vorkommen, dass dein Hund krank ist und daher den beißenden Geruch mit sich trägt. Bei folgendem Krankheitsbild kann der Urin-Geruch bei Hunden auftreten:

Harnwegsinfektion

Bei einer Harnwegsinfektion sind Harnrohre, Harnleiter und Blase entzündet. Meistens wird die Infektion durch Bakterien verursacht, die in die Harnwege eindringen und nach oben wandern. Der Harn ist trüb und stinkt nach Ammoniak.

Niereninsuffizienz

Bei der Niereninsuffizienz können die Nieren ihre Funktion nicht mehr erfüllen. Schadstoffe sammeln sich im Blut an. Die Magenschleimhaut zersetzt sich. Der Hund riecht nach Urin, wenn man sich seinem Mund nähert.

Schließmuskelschwäche

Nach einer Kastration oder im Alter funktioniert der Schließmuskel der Blase oft nicht gut. Der Hund verliert im Liegen und bei Aufregung Harn. Der Hund und sein Fell riecht in Folge davon nach Urin.

3. Mangelnde Fellpflege

Vor allem bei langhaarigen Hunden kann es vorkommen, dass Harntropfen in das Fell gelangen. Die Haare verfärben sich. Das Fell des Langhaar Hundes riecht nach Urin.

4. Minderwertiges Hundefutter

Hundefutter mit einem hohen Gehalt an schwer verdaulichen Eiweiß belastet die Leber und die Nieren. Der Hund riecht nach Urin, wenn der Ammoniak nicht vollständig abgebaut und ausgeschieden werden kann.

5. Dehydrierung

Hundefutter mit einem hohen Gehalt an schwer verdaulichen Eiweiß belastet die Leber und die Nieren. Der Hund riecht nach Urin, wenn der Ammoniak nicht vollständig abgebaut und ausgeschieden werden kann.

6. Chronische Magenentzündung

Bei einer chronischen Magenentzündung und einem zu hohen Gehalt an Magensäure im Magen kann die Verdauung von Eiweiß nicht korrekt stattfinden. Aus dem Mund des Hundes strömt ein Gestank nach Ammoniak.

Welche Farbe hat Urin?

Hunde sind Allesfresser, die sich von Fleisch, Gemüse, Obst und Kräutern ernähren. Stoffe, die nach der Verdauung nicht mehr benötigt werden, werden über die Leber oder die Nieren ausgeschieden.

Gesunder Hunde-Urin

Bei einem gesunden Hund ist der Harn hellgelb und klar. Es ist kein unangenehmer Geruch zu erkennen. Der pH-Wert des Harns liegt im sauren Bereich.

Trüber Harn bei einer Infektion der Harnwege

Bei einer Infektion der Harnwege sind die Harnwege entzündet, im Harn befinden sich Zellen und Bakterien. Der Harn ist schleimig und trüb, manchmal sind Blutbeimengungen zu erkennen. Oft stinkt der Harn nach Ammoniak.

Urinfarbe bei einer Niereninsuffizienz

Das Wasser kann in der Niere nicht wieder aufgenommen und dem Körper des Hundes zur Verfügung gestellt werden. Der Hund setzt große Mengen an Harn ab. Der Urin hat ein verringertes spezifisches Gewicht und eine sehr helle Farbe.

Urinfarbe bei Dehydrierung

Hat der Hund viel Flüssigkeit verloren oder trinkt er zu wenig, ist der Harn stark konzentriert. Das spezifische Gewicht ist erhöht. Die Farbe ist dunkelgelb bis braun. Der Geruch des Harns ist unangenehm.

Welche Symptome können bei einer Krankheit auftreten

Der Geruch tritt häufig als Begleitsymptom einer Erkrankung auf. Deshalb findest Du nachfolgend noch weitere Symptome beschrieben auf die Du achten solltest.

Symptome bei einer Infektion der Harnwege

Der Hund hat Schmerzen beim Absetzen des Harns. Er verliert immer wieder einige Tropfen, die im Fell hängen bleiben. Der Vierbeiner leidet unter Fieber und leckt mit der Zunge immer wieder den Intimbereich. Tritt ein starker Geruch nach Ammoniak auf, sollte immer ein Tierarzt aufgesucht werden.

Symptome bei einer Niereninsuffizienz

Der Hund trinkt große Mengen Wasser und setzt häufig Harn ab. Er wird unsauber und verliert auch in der Wohnung Harn. Durch wiederholtes Erbrechen wird die Magenschleimhaut geschädigt. Ein Geruch nach Ammoniak strömt aus dem Mund. Oft ist einer Niereninschwäche mit einer Zuckerkrankheit (Diabetes) verbunden.

Symptome bei einer Dehydrierung

Meistens tritt eine Dehydrierung nach längerem Durchfall und Erbrechen auf. Die Augen des Hundes sind eingefallen. Die Haut ist trocken und schuppig. Wird im Nackenbereich eine Hautfalte angehoben und wieder losgelassen, verstreicht diese nicht, sondern bleibt stehen.

Symptome bei einer Schließmuskelschwäche

Der Hund verliert bei Aufregung, während des Gehens und im Schlaf Harn. Die Haut im Bereich des Ausgangs der Harnröhre ist gereizt und entzündet. Der Hund riecht nach Urin.

Symptome bei dem Füttern von minderwertigem Hundefutter

Eine falsche Fütterung kann zu einer Vergiftung führen, die auch den Harn des Hundes verändert. Zu dem nicht geeigneten Hundefutter gehören Zwiebeln, Knoblauch, Avocados, Rosinen, Walnüsse, Weintrauben und Schokolade. Ist in dem Futter eine große Menge an Eiweiß enthalten, setzt der Hund Harn mit einenm Geruch nach Ammoniak ab.

Symptome bei Blasensteinen

Blasensteine können die Harnröhre verschließen. Der Urin bleibt zu lange in der Harnblase. Er ist dunkel gefärbt und stinkt nach Ammoniak. Der Hunde versucht immer wieder Harn abzusetzen. Die Trofpen sind durch Blut rot gefärbt.

Hund riecht nach Harn: Wie kann die Ursache abgeklärt werden?

Um die Ursache für einen Gestank des Harn nach Ammoniak abzuklären, müssen neben der klinischen Untersuchung des Hundes durch einen Tierarzt noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden.

Welche Maßnahmen notwendig sind, richtet sich nach der Ursache des Uringeruchs. Riecht der Urin nach Ammoniak, sollte der Hund immer bei einem Tierarzt zur Untersuchung vorgestellt werden.

Behandlung bei einer Infektion der Harnwege

Leidet der Hund an einer Infektion der Blase oder Harnröhre durch Bakterien, erhält er Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente. Da der Harnabsatz schmerzhaft ist, benötigt der Hund auch Schmerzmittel, um den verkrampften Schließmuskel der Blase zu entspannen.

Behandlung bei einer Dehydrierung

Der Hund erhält von dem Tierarzt Infusionen, um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen.

Behandlung der Schließmuskelschwäche

Medikamente beeinflussen den Schließmuskel der Blase und ermöglichen einen besseren Verschluss. Tritt der Harnverlust nach einer Kastration auf, muss der Beckenboden bei einer Operation gestrafft werden.

Behandlung von Blasensteinen

Sind nur kleine Steine oder Blasensand in der Blase vorhanden, wird der pH-Wert des Urins durch eine Umstellung der Fütterung verändert. Die Steinchen lösen sich auf und werden ausgeschieden. Große Blasensteine müssen durch eine Operation entfernt werden.

Der Hund riecht nach Urin was tun, wenn keine Erkrankung vorliegt?

Sind nur kleine Steine oder Blasensand in der Blase vorhanden, wird der pH-Wert des Urins durch eine Umstellung der Fütterung verändert. Die Steinchen lösen sich auf und werden ausgeschieden. Große Blasensteine müssen durch eine Operation entfernt werden.

Beseitigung von Harngeruch in der Wohnung

Um den Geruch nach Ammoniak zu beseitigen, müssen Urinreste in der Wohnung und im Fell des Hundes beseitigt werden. Ist die Wohnung mit dem Harn des Hundes verunreinigt, helfen normale Haushaltsreiniger kaum. Der Geruch nach Ammoniak tritt immer wieder auf. Hier sollten enzymatische Reinigungsmittel verwendet werden, die den Urin biologisch zersetzen und den unangenehmen Geruch nach Ammoniak beseitigen.
Diese Reinigungstricks helfen, Geruch nach Ammoniak zu beseitigen:

 

Backpulver: in den Teppich oder angefeuchtete Textilien einreiben

  • Mischung aus gemahlenem Kaffee und Gewürznelken aufstellen, um den Geruch der Luft nach Ammoniak zu beseitigen.

Pflege des Hundefells mit dem Heybruno Hunde Trockenshampoo

Reste von Urin müssen nicht nur aus der Wohnung entfernt werden. Auch das Fell des Hundes benötigt Pflege. Dabei lieben es nicht alle Hunde, mit Shampoo gebadet zu werden. 

Als Alternative zum Hunde baden, können wir unser heybruno Hunde Trockenshampoo empfehlen. Nachfolgend findest Du die Vorteile