Warenkorb

Versandkostenfrei ab 35 €

Urlaub mit Hund am See: Von der Idee bis zur Planung

Hund liegt im Sand
Beitrag teilen

Toben und Spielen am Wasser: Mit dem Hund als treuem Familienmitglied ist es nicht mehr so einfach, jeden Ausflug hundefreundlich am See zu gestalten. Schließlich will auch der Vierbeiner die schönen Tage genießen – die meisten lieben das Wasser, was sie ihren Besitzern vor allem an warmen Sommertagen schon früh durch Schwanzwedeln und gespannte Vorfreude auf das nahende Wasser zeigen:

So stellt sich für viele Hundebesitzer jedes Jahr die Frage: Wo kann man einen Urlaub mit Hund am See gut planen und wo ist er tatsächlich hundefreundlich?

Die attraktivsten Ziele, die geeignete Ferienunterkunft mit Garten und ein Hundestrand mit erlaubten Badestellen sind nicht allzu weit entfernt. Wir haben für dich die schönsten Orte hierzulande und in unseren Nachbarländern besucht und passende Tipps zusammengestellt.

Tipps für einen perfekten Urlaub mit dem Hund am Wasser

Am Anfang des Erlebnisses steht die richtige Unterkunft, idealerweise in Wassernähe. Hier gibt es immer wieder ungewöhnliche Perlen und Besonderheiten (auch im nahen Ausland), wenn die Vorauswahl früh genug getroffen wird. Beachte, dass hundefreundliche Ferienwohnungen mancherorts günstiger sein können als ein hundefreundliches Hotel – zudem besteht die Möglichkeit, dass du eine Ferienwohnung mit Grünfläche bekommst, was die eigene und die Freude deines Hundes sicherlich anhebt.

Damit der Urlaub planlos verläuft – hier unsere wichtigsten Tipps vor Abreise:

  • Vergesse nicht einen EU-Heimtierausweis bei Urlauben in andere Länder

  • Namensplakette, Leine und Halsband mit Telefonnummer

  • Ausreichend Gassibeutel mitnehmen

  • Selbst wenn sie es selten zeigen, achte an heißen Sommertagen auf die körperliche Belastung deines Vierbeiners im Hundeurlaub: Denke immer an Überhitzung, Stress und natürliches Ruhebedürfnis.

  • Es lassen sich an der Ostsee, der Nordsee, im Bayerischen Wald und im Norden Italiens auch einige eingezäunte Grundstücke finden. 

  • Falls du an einem der beliebten Hundestrände in Südeuropa und Umgebung baden möchtest, sollten du frühzeitig buchen (erfahrungsgemäß ist ein Haus, das Tiere zulässt, schnell ausgebucht, da diese sehr beliebt sind).

Wenn der Vierbeiner am Wasser spielt: Hundepflege für zu Hause und unterwegs

Denke zudem an die notwendigen Utensilien (Futternapf, Lieblingsdecke, eventuelle Medikamente usw.). Auch im Urlaub sollten Hygiene, Sauberkeit und Pflege nicht in Vergessenheit geraten. Zu diesem Zweck ist das heybruno Hunde Trockenshampoo ideal für jede Reise. Es beseitigt nicht nur den „nassen Hundegeruch“ im Urlaub besonders effektiv und zeitsparend. Es ist auch für die schonende Säuberung und Pflege ausgelegt und kann sowohl für Lang- als auch für Kurzhaar verwendet werden.

Hund lacht in die Kamera

Die attraktivsten Reiseziele: Urlaub mit Hund am See in Deutschland

Neben den vielfältigen Landschaften, grünen Wiesen an verschiedenen Seen und langen Wanderungen ist Deutschland eines der am besten ausgestatteten Länder für einen Urlaub mit Hund am See. Viele Orte am Wasser sind speziell für Hundebesitzer eingerichtet und erlauben ihren vierbeinigen Freunden zu toben, Löcher in den Sand zu buddeln und über den Steg ins kalte Nass zu springen.

Die folgenden Reiseziele sind spezielle Urlaubsorte, die sich für einen Kurzurlaub ebenso eignen wie für einen Wochenendtrip oder sogar für einen längeren Aufenthalt in einem Ferienhaus. Sämtliche Gebiete sind für einen Hundeurlaub bestens geeignet und verfügen über extra geräumte Badestellen für die Hunde.

Seen-Vielfalt auf der Mecklenburgische Seenplatte

Mit über 6.000 Quadratkilometern bietet der Naturraum Seen, Flüsse und Moore und erstreckt sich, wie der Name schon vermuten lässt, über einen großen Teil der Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern. An einigen Stellen rund um die Seen besteht zwar die Pflicht, sein Haustier an der Leine zu führen, aber an den speziellen Hundestränden dürfen sie frei am See toben.

Da sich die Seenplatte über eine recht weite Strecke ausdehnt, haben wir die schönsten Plätze für dich aufgelistet:

  • Hundestrand Untergöhren

  • Hundestrand Inselsee Güstrow

  • Hundestrand Plau am See

  • Hundestrand Müritz (sehr vielfältige Region – auch geeignet für Kinder)

Ab nach Baden-Württemberg: Titisee und Schluchsee

Der Charme des Hochschwarzwaldes lädt als besonderes Reiseziel mit gleich zwei unterschiedlichen Seen in bezaubernder Lage ein. Eingebettet in den schönen Schwarzwald sind der Titi- und der Schluchsee auch für vierbeinige Freunde ein Erlebnis. Da ein Urlaub mit Hund am See hier durchaus erlaubt ist, gibt es separate Hundestrände und auch ausreichend hundefreundliche Unterkünfte und Ferienhäuser.

Zudem lässt sich hier auch eine Rundfahrt mit der Museumsdampflock planen, die eine verbindende Fahrt beider Seen ermöglicht in welchen Hunde ebenfalls mitfahren dürfen.

Einen Platz am fließenden Gewässer gibt es auch an der Wutachschlucht – einer atemberaubenden Ferienregion mit einer Menge Möglichkeiten mit den Vierbeinern ins Wasser zu gehen.

Hund mit Ball im Wasser

Urlaub mit dem Vierbeiner am Bodensee

Klassisch und dennoch nicht zu unterschätzen, bietet die schöne Landschaft rund um den Bodensee eine Vielzahl von Erlebnismöglichkeiten. Schließlich gibt es hier auch mit Hunden eine Menge zu erleben. So gibt es zum Beispiel in Konstanz im Hörlepark ein bestens ausgestattetes Areal für Hunde, mit direktem Zugang zum Wasser.

Auch in der Schmugglerbucht (nur zu Fuß erreichbar) ist der eigene Hund am See erlaubt. Je nach Saison variieren die Ferienunterkünfte in ihren Preisen – eine frühzeitige Buchung ist daher nur zu empfehlen!

Freizeitangebote mit Hund am Edersee

Eingebettet in den schönen Naturpark Kellerwald-Edersee im Herzen Nordhessens liegt der Edersee – ein Badeort, an dem auch dein Vierbeiner voll auf seine Kosten kommt. Denn an diesem Urlaubsort gibt es ausgewiesene Badestellen für Hunde. Einer davon befindet sich auf der Halbinsel Scheid, ganz in der Nähe von Waldeck.

Du kannst aber auch auf Erkundungstour gehen und die Hunde in den verschiedenen Buchten in ihr Element eintauchen lassen. Dank der ausgedehnten Rad- und Wanderwege kann man hier einen schönen Kurzurlaub mit preiswerten Ferienwohnungen finden.

Badespaß pur am Tegernsee und Schliersee

Der Freistaat Bayern hat unbeschreiblich schöne Badestellen und genügend Unterkünfte von Ferienhäuser bis zu Hotels. Erfreulicherweise hat sich Bayern dazu entschlossen, an vielen Stellen direkt am See Platz für den Urlaub mit Hund zu schaffen. Einer der schönsten Orte ist der Strand in Rottach-Egern. Dieser tolle Ort bietet Hunden und ihren Besitzern die Möglichkeit, im See zu schwimmen und lädt zum Sonnenbaden und Entspannen ein.

Auch am Schliersee sind Hunde im Urlaub erlaubt, auch hier gibt es tolle Bademöglichkeiten und jede Menge Auslauf.

Unser Tipp: Besuche doch einmal den alpinen Spitzingsee (auch Stumpf See genannt), der auf rund 1.000 Metern Höhe zum Wandern und Planschen einlädt. Er ist nur etwa 5 Kilometer von Schliersee entfernt und kann aufgrund seiner geringen Steigung problemlos in den Urlaub mit Hund eingeplant werden.

Springender Hund am Strand

Die schönsten Seen für den Urlaub mit Hund im Ausland

Darf es eine etwas längere Strecke sein? Wenn es die Besitzer wünschen und der Vierbeiner erlaubt, lohnt es sich den Urlaub mit Hund am See zu unseren Nachbarn in Frankreich, Österreich und Italien zu verlegen.

Nicht nur finden sich hier wunschschöne Seen sondern lässt sich auch eine romantische Ferienwohnung mit viel Auslaufmöglichkeiten und manchmal sogar fußläufiger Nähe zu einem der Hundestrände (ob See oder Meer) finden. Wir schenken Ihnen die nötige Inspiration und zeigen Ihnen die gefragtesten Feriendomizile außerhalb von Deutschland.

Frankreich: Von der Bretagne bis zur südlichen Atlantikküste

Hier darf es auch mit Meerblick sein, denn bei der Suche nach einem geeigneten Ausflugsziel in Europa mit dem Hund kann Frankreich einige Freiheiten bieten. Da es fast unmöglich ist, alle aufzuzählen, erleichtert die Hundestrand-Karte für Frankreich die Suche und informiert über alle Abschnitte am Meer und den Seen, an welchen der Hund ins Wasser darf.

Italien: Baden am Comer See und Gardasee

Nur wenige Autostunden entfernt, findest du am Gardasee das italienische Flair Norditaliens. In der Nähe laden die beiden Hundestrände von Toscolano Maderno und Saló zum Baden ein. Zusätzlich bietet die Gegend schöne Ferienhäuser, in denen es oft tolle Außenbereiche für deinen tierischen Begleiter gibt.

Auch am traumhaften Comer See, zwischen Gravedona und Dongo, ist das Wasser für die Vierbeiner freigegeben. Das herrliche Bergpanorama lädt auch hier zu einem längeren Urlaub mit dem Hund am See ein, denn auch in den Parks und den Sehenswürdigkeiten in den schönen Gärten sind Hunde an der Leine erlaubt.

Österreich: Badevergnügen mit Hund im Nachbarland

Im Land der Berge finden sich eine Vielzahl von Seen, manche von Ihnen zwar auf ein paar Höhenmetern doch der Großteil ist einfach zu erreichen. Für den Urlaub mit Hund am See haben sich unsere Nachbarn ebenfalls einiges einfallen lassen und haben dem Vierbeiner seine ganz eignen Plätze eingeräumt:

  • Hallstättersee Oberösterreich

  • Hundestrand Hintersse (Salzburg)

  • Erlaufsee (Steiermark)

  • Walchsee (Tirol)

  • Donauinsel (Wien)

Häufig gestellte Fragen:

Soll ich mit meinem Hund in einem Ferienhaus mit eingezäuntem Garten Urlaub machen?

Ob es sinnvoll ist, ein eingezäuntes Ferienhaus zu mieten, hängt in hohem Maße vom Hund selbst ab (territorialer Hund, ruhiger Typ, aktiver Vierbeiner, täglicher Auslauf). Wenn dein Hund viel Bewegungsfreiheit braucht und kein Wald oder Naturgebiet in fußläufiger Entfernung liegt, kann es sich lohnen, nach speziellen Ferienhäusern mit Zaun zu suchen (die Auswahl ist groß: Italien, Bayerischer Wald, Nord-Ostsee).

Lohnt es sich in den Ferien zu einem Hundestrand zu fahren?

Natürlich, dennoch kann man je nach Jahreszeit mehr oder weniger Menschen am Gewässer antreffen. An den Hundestränden besteht aber durchaus die Möglichkeit, weniger Personen als an klassischen Badestellen anzufinden. An vielen großen Seen gibt es oft die Möglichkeit, zwei verschiedene hundefreundliche Strandabschnitte zu nutzen, so dass du das Baden mit deinem Hund auf verschiedene Stellen ausdehnen können, wenn ein Strandabschnitt überfüllt ist.

Weitere Artikel